ERF Süd in Ihrem Digitalradio

Seit 2014 ist das Programm von ERF Süd in Südtirol und seit 2022 in ganz Österreich über Digitalradio zu empfangen. Diese Technik wird auch DAB+ genannt und garantiert den bestmöglichen Empfang und Sound. Ein Digitalradio bedeutet ERF Radioempfang auf Knopfdruck rund um die Uhr, ohne sich die Frequenz merken zu müssen.Voraussetzung dafür ist ein digitales Empfangsgerät, das in vielen Elektrofachgeschäften erhältlich ist. Neuere Autos sind meist schon mit Digitalradios ausgestattet. 

Als Hörer des ERF in Südtirol oder Nordtirol können Sie Ihr gewohntes ERF Programm aber auch weiter wie bisher auf UKW empfangen. Wenn Sie jedoch in einem Gebiet wohnen, in dem Sie die Sendungen des ERF bisher nicht oder nicht gut empfangen konnten, haben Sie die Möglichkeit, über die Anschaffung eines Digitalradios den ERF in der allerbesten Qualität zu empfangen.

Mit einem neuen digitalen Empfangsgerät ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. So können Sie den ERF z. B. im Pustertal und in den Seitentälern des Pustertals empfangen, aber auch im Überetsch und im Bozener Unterland oder im oberen Vinschgau ist der Empfang des ERF über Digitalradio bestens. 

Alle Informationen über Digitalradio (DAB+) in Südtirol finden Sie auf der Seite der RAS. Nähere Informationen zum Empfang von DAB+ in Österreich finden Sie auf dieser Website.

Digitalradios 

Die DAB+ Technik mit perfektem Klang ohne Rauschen ist nur über Digitalradios empfangbar. Diese Geräte ermöglichen den Zugang zu einer Vielfalt an Radiosendern und bieten noch vieles mehr. Sie können beispielsweise auch gewöhnliche UKW-Frequenzen, Internetradio und Musikstreaming über Bluetooth abspielen.

In der ERF Buchhandlung Buchgalerie finden Sie eine Auswahl an Digitalradios. 

► Jetzt bestellen 

 

ERF Süd über UKW/FM

Frequenzen in Südtirol 

  • Meran 105,6 MHz 
  • Unterer Vinschgau 96,2 MHz 
  • Oberer Vinschgau 101,7 MHz 
  • Bozen 105,3 MHz 
  • Unterland 105,5 MHz 
  • Brixen 105,2 MHz 
  • Bruneck 105,2 MHz 
  • Sterzing 107,6 MHz 

Frequenzen in Nordtirol 

  • Innsbruck 102,2 MHz 

Frequenzen im Tessin 

  • Mendrisiotto 89,4 MHz 
  • Sotto Céneri 96,7 MHz 
  • Cannòbio 106,6 MHz 
  • Sopra Céneri 102,9 MHz 
  • Luino 106,6 MHz 

 

ERF Süd im Internet

Webradio und Livestream

Klicken Sie ganz einfach auf der Webseite ganz unten auf ► und hören Sie das Programm des ERF übers Internet.

Wenn es beim Empfang in seltenen Fällen zu kurzen Aussetzern kommt, liegt es daran, dass es bei der Übertragung im Internet zu einem Abriss des Datenstroms kommt. Die Daten müssen dann erneut zwischengespeichert (gepuffert) werden, sodass der Live-Stream dann gleich darauf wieder hörbar ist.

Wenn Sie über einen DSL Anschluss verfügen, kann es bei Übertragungsproblemen sinnvoll sein, auf die kleinere Bandbreite (32kBit/s) für Modem und ISDN zu wechseln.

Sollte sich der Live-Stream auch nach einigen Minuten nicht wieder aufbauen, kann ein technisches Problem beim Sender die Ursache sein. In diesem Fall wenden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an den ERF.

ERF Hörerservice
E-Mail:
Tel: (0039) 0473 236751